Kontakt: office@winnieswelt.com
Wasser – das Fitnesselixier mit Abnehmeffekt

Wasser – das Fitnesselixier mit Abnehmeffekt

Eigentlich ist es schon paradox. Wir geben horrende Summen für Diätwundermittel, Abnehmpillen und Nahrungsergänzungsmittel aus, die uns das Blaue vom Himmel versprechen. Schaffen es dabei aber nicht einmal die einfachsten Grundsätze eines gesunden Lifestyles nur annähernd zu beachten. Wir könnten so einfach unser Wohlbefinden steigern, unsere Haut verbessern und ein paar lästige Kilos verlieren – und das alles noch völlig kostenlos und ohne viel Aufwand. Denn das effizienteste Wundermittel gibt es nicht in der Apotheke und auch nicht im Supermarkt, sondern fließt munter und fröhlich durch unsere Rohrleitungen in unserem zu Hause – das Wasser. In diesem Blogbeitrag erkläre ich euch warum die meisten Wundertütchen für die Katz sind und warum Wasser ein wahres Wunderelixier ist. Darüber hinaus konfrontiere ich euch am Ende des Blogs mit eurer ersten Fitness Challenge. Also Wasser marsch!!

Key Facts – zuerst die Theorie dann die Praxis

Yes I know Theorie ist immer nur so semiinteressant. Aber manche Grundlagen können zum einen durchaus spannend und verblüffend sein und zum anderen ist Wissen ja bekanntlich Macht. In unserem Falle Macht über unsere Gesundheit und unseren Körper.  Denn unser Körper besteht zu 60-70% aus Wasser unser Blut sogar aus bis zu 90% und unsere Muskeln kommen mit ca. 70% aus. Unsere Knochen beinhalten ebenfalls einen Wasseranteil von etwa 20%. Doch nicht nur deshalb ist Wasser trinken essentiell. Nur wenn genügend Wasser in unserem Körper vorhanden ist, können Nährstoffe zu den Zellen transportiert und Bakterien ausgeschieden werden. Darüber hinaus schützt uns eine ausreichende Wasserzufuhr vor Dehydrierung und ersetzt die Flüssigkeit, die wir durch das Schwitzen ausscheiden. Wer ausreichend Wasser trinkt hilft ebenfalls dabei sich unbeliebten Giftstoffen zu entledigen und seine Verdauung zu unterstützen. Dazu aber später mehr.

Wasser das ultimative Wundermittel

Der Mensch neigt dazu alles was er in großem Ausmaß besitzt nicht mehr wertzuschätzen. Genauso ist es mit unserem Leitungswasser. Und so fristet es ein Schattendasein. Sehr zum Leidwesen unseres Körpers und unserer Gesundheit. Denn Wasser ist so viel mehr als Wasser und das werde ich euch nun beweisen. Schnallt euch an und hört (oder besser lest) gut zu denn jetzt kommen die ultimativen Vorteile von Wasserkonsum.

1# Strahlend schöne Haut

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr erhält die Spannkraft der Haut, mindert Trockenheitsfältchen und lässt das größte Organ des menschlichen Körpers gesund und frisch aussehen. Ganz ohne Lifting, Botox und sonstigen giftigen Trendprodukten.

2# „Wer mehr Wasser trinkt nimmt leichter ab“

Was für ein Statement, oder? Und wer bis dato immer gedacht hat, dies sei eine Binsenweisheit der irrt sich gewaltig. Zahlreiche Wissenschaftler haben es bereits bestätigt – wer viel Wasser trinkt nimmt ab. Ein Glas Wasser vor dem Essen macht schneller satt und steigert den Energieumsatz. Weiters wird der Stoffwechsel angeregt und die Entgiftung vorangetrieben. Dieser Prozess kommt ebenfalls ganz ohne Pülverchen oder Diätgetränke aus. Wer der Diätmittelindustrie nicht auf den Leim gehen und sinnlos Geld verbraten will greift statt zu Wunderdrinks einfach zum Wasserhahn.

3# Entschlackung ganz ohne Chemie

Wie bereits oben erwähnt spült Wasser Gifte und Bakterien aus uns heraus wie die Feuerwehr. Denn unsere Nieren werden durch die erhöhte Wasseraufnahme zum Arbeiten angeregt. Darüber hinaus verhindert ausreichender Wasserkonsum einen Lymphstau und somit unliebsame Wassereinlagerungen. In Kombination mit ausreichend Bewegung gehören geschwollene Körperteile bald der Vergangenheit an.

4# Wasser fördert die Verdauung

Ja ich weiß, dass ist kein beliebtes Thema aber da müssen wir jetzt gemeinsam durch. Im Darm findet ein intensiver Wasseraustausch statt. In etwa 10 Liter Flüssigkeit werden genutzt, um den Nahrungsbrei aufzuweichen, und um diesen in weiterer Folge die Nährstoffe zu entziehen und in die Zellen aufzunehmen. Kalorienfreie Getränke wie Wasser unterstützen somit die Darmtätigkeit und beruhigen ihn zeitgleich. Bei großen Flüssigkeitsverlusten wie z.B. Durchfall kann natürliches Quellwasser den Elektrolyt-Haushalt wieder ausbalancieren. Das österreichische und deutsche Leitungswasser verfügt über eine ausgezeichnete Qualität und übertrumpft sämtliche im Laden erhältliche Mineralwasser bei Weitem. Darüber hinaus verzichtet ihr so auf die in Plastikflaschen enthaltenen körperschädlichen Weichmacher und schützt die Gesundheit. Spezielle Elektrolytgetränke sind nur in Ausnahmefällen sinnvoll.

5# Bessere Konzentration und Aufmerksamkeit

Unsere grauen Zellen benötigen viel Flüssigkeit für volle Leistungsfähigkeit. Wenn du regelmäßig viel Wasser zu dir nimmst, senkst du deine Müdigkeit, beugst Kopfschmerzen vor und treibst dein Gehirn zu wundersamen Höchstleistungen an. Somit steht Wasser den künstlichen Energydrinks um nichts nach.

Wie viel darf es denn nun sein?

Jetzt haben wir also gelesen welche Wunder der tägliche Konsum von ausreichend Wasser bewirken kann. Aber wieviel soll es denn nun sein? Was ist die richtige Menge? Wie die korrekte Aufteilung? Darüber scheiden sich tatsächlich die Geister. Selbst Mediziner und Ernährungswissenschaftler sind sich darüber uneinig. Auch ich maße es mir hier nicht an einen Richtwert für euch festzulegen. Denn jeder Bedarf ist individuell so wie der Mensch eben auch. Wer mehr Sport treibt, viel schwitzt oder über eine körperliche Arbeit verfügt wird deutlich mehr Flüssigkeit benötigen als der klassische Schreibtischattentäter. Ich selbst trinke täglich zwischen 1,5 – 2 Liter in kleinen Mengen gleichmäßig über den Tag verteilt. Dies gilt auch bei den meisten Wissenschaftlern und Medizinern als guter Durchschnittswert.

1# Fitnesschallenge

Jawohl wir haben es geschafft und uns durch die trockene Theorie des Trinkens gearbeitet und uns die Auswirkungen und Vorteile des Wunderelixiers Wasser näher angesehen. Jetzt ist es an der Zeit für unsere erste Challenge. Keine Sorge gemeinsam schaffen wir das 😊. Ich habe für euch 3 Aufgaben zum Thema Trinkgewohnheit vorbereitet. Ziel der Challenge ist es so viele Aufgaben wie nur möglich in euren Alltag zu integrieren. Vergesst nicht: alles kann nichts muss! Wer keinen Bock drauf hat lässt es einfach bleiben. Aber wer motiviert ist zukünftig fitter und gesünder zu leben der sollte jetzt an den Start gehen. Auf die Plätze – fertig – los!

Zuckerfallen weg!

1,5l Wasser täglich

Pimp your water!

Ersetzt alle zuckerhaltigen Softdrinks, Säfte oder Diätgetränke durch Wasser oder ungesüßte Kräutertees. Somit könnt ihr euch unnötige Kalorien sparen, fördert eure Gesundheit und schont ganz nebenbei euren Geldbeutel. Die ganz euphorischen unter euch können ja das Geld, welches sie normalerweise für Cola, Fanta und Apfelsaft ausgeben in einer eigenen Spardose sammeln.

 

Ja ihr habt mich richtig verstanden – Leitungswasser und kein gekauftes Mineralwasser oder Sonstiges. Somit bleibt euren Körper auch das schädliche Mikroplastik aus den Plastikflaschen erspart. Füllt das Leitungswasser ausschließlich in Gläser oder Glasflaschen. PET-freie Flaschen sind auch erlaubt

Nicht jeder mag reines Leitungswasser. Ich war anfangs auch kein Fan des faden Geschmackes. Aus diesem Grund pimpt euer Wasser in den nächsten Wochen regelmäßig auf. Super geeignet sind dafür Obst (wie Zitronen, Orangen, Limetten oder Beeren) sowie Gemüse (z.B. Gurken) oder Kräuter (Minze, Basilikum). Ihr werden überrascht sein wie lecker Wasser ganz ohne zusätzliche Kalorien und Zucker schmecken kann. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen