Von Glückszahl bis Geheimzahl – Rezension

Von Glückszahl bis Geheimzahl – Rezension

PR Sample. Dieser Artikel beinhaltet Werbung. Fotocredit: Pixabay, Droemer Knaur, Winnieswelt

Eine unterhaltsame wie kurzweilige Reise durch die Welt der Zahlen präsentiert von einem Erfolgsduo: Der Mathematik-Professor und Bestseller-Autor Christian Hesse und der beliebte Fernseh-Moderator Karsten Schwanke vermitteln Spaß an Mathematik. Ist Glück beim Lotto spielen berechenbar? Warum ist 2:1 das häufigste Ergebnis beim Fußball? Was ist das Einmaleins der Politik? Christian Hesse und Karsten Schwanke geben Antworten auf diese und viele andere Fragen und präsentieren Praktisches aus der Welt der Mathematik – etwa Tipps und Tricks für die vier Grundrechenarten, eine einfache Eselsbrücke für das Bestimmen von Wochentagen und ein Verfahren, um die Anzahl der Fische in einem Aquarium zu ermitteln. Sie erzählen Faszinierendes über die Bedeutung der Zahlen beim Wetter, in der Pflanzenwelt und in der Medizin und garnieren alles mit mathematischen Rätseln und Wissenswertem über Primzahlen, Bruchzahlen und andere wichtige Zahlen – Wissen light für alle, die Zahlen und die Mathematik lieben. Christian Hesse lehrt als Mathematik-Professor an der Universität Stuttgart. Karsten Schwanke moderiert das „Wetter vor acht“ und andere Wettervorhersagen und wurde mit Sendungen wie „Kopfball“ und „Abenteuer Wissen“ bekannt. Zusammen haben die beiden Autoren in der Sendereihe SMS – Schwanke meets Science ihr Publikum mit mathematischen Phänomenen unterhalten… (Quelle: Droemer-Knaur)

Coverbild von Glückszahlen bis Geheimzahl
Von Glückzahl bis Geheimzahl - Christian Hesse + Karsten Schwanke

Meine Leseentscheidung

Die Mathematik und ich führen eine komplizierte Beziehung. Irgendwie will der Funke nicht so recht überspringen, ohne einander können wir aber auch nicht. Genau aus diesem Grund habe ich mich für das Buch „Von Glückszahl bis Geheimzahl – mit Mathe die Rätsel des Alltags lösen“ entschieden. Der Klappentext hat meine Hoffnung geschürt doch noch die Liebe zur Mathematik zu entdecken, um das Kriegspeil zwischen uns ein für alle Mal zu begraben. Christian Hesse und Karsten Schwanke haben es nämlich auf humorvolle Art und Weise geschafft ihre Leser auf eine spannende Reise durch die Abgründe der Zahlen und Formeln mitzunehmen. Das Buch erschien am 01.04.2020 im Droemer-Knaur Verlag.

Der Inhalt

Dieses mit Witz geschriebene Sachbuch glänzt nicht nur durch zahlreiche Rechentricks, sondern bietet einer breiten Leserschaft einen Einblick in die verschiedensten Welten angefangen vom herkömmlichen Alltagsgeschehen, über spannende naturwissenschaftliche Prozesse bis hin zu psychologischen Erkenntnissen. Hier ist definitiv für jeden Denkergeschmack etwas dabei. Die Autoren Hesse und Schwanke haben sich nämlich mit diesem Buch zum Ziel gesetzt, Mathematik für jedermann interessant und verständlich mit einer Prise Witz aufzubereiten.

In der Einleitung beginnen die Rechenbeispiele noch recht simpel, z.B. wie wahrscheinlich es ist, dass jemand in einer Gruppe am selben Tag Geburtstag hat oder wie man berechnen kann wie viel Fische in einem Teich schwimmen. Je weiter man mit dem Buch fortgeschritten ist, desto anspruchsvoller werden die Rätsel und Rechenaufgaben. Hier erhält man unter anderem Tipps für Gedächtnisakrobatik und Kopfrechnen. Darüber hinaus taucht man in die spannende Welt der Codierungssysteme ein und macht einen aufregenden Abstecher in die Geheimnisse des Glücksspiels. Wer bis dahin noch nicht genug von Mathematik hat, kann zusätzlich herausfinden wie sich die Fehlerquote auf medizinische Testverfahren auswirkt oder wie man ein Meister der Kartentricks wird.

Der Schreibstil der beiden Autoren ist gewollt einfach gehalten und mit ordentlich Humor gespickt. Die vielen Illustrationen ermöglich dem Leser von „von Glückszahl bis Geheimzahl“ ein leichteres Verständnis der teilweise komplexen Mathematik und soll diese unterhaltsam und anschaulich darstellen. Jedes einzelne der 38 Kapitel wurde mit viel Liebe zum Detail und mit einem Augenzwinkern ausgearbeitet, um so einem breiten Lesepublikum Spaß und Freude an den Zahlen zu vermitteln.

Mein Fazit

Wie bereits in der Einleitung erwähnt bin ich kein großer Fan der Mathematik. Aus diesem Grund war das Buch „Von Glückszahl bis Geheimzahl“ meine letzte Hoffnung mich doch noch mit diesen Zahlenwirrwarr auseinanderzusetzen. Christian Hesse und Karsten Schwanke haben sich mit dem Sachbuch wirklich Mühe gegeben selbst hoffnungslosen Fällen wie mir einen spannenden Einblick in diese Thematik zu geben. Viele der Kapitel fand ich interessiert – bei einigen habe ich zugegebenermaßen auf Durchzug geschalten. Nichtsdestotrotz sollte bei 38 unterschiedlichen Rubriken für wirklich jeden etwas dabei sein. Alles in allem liefert das Buch einen soliden, witzigen und aufschlussreichen Einblick in die Welt der Mathematik, der für eine breite Leserschaft durchwegs geeignet ist.

Wer sich generell für Sachbücher interessiert, dem kann ich auch „der Feeling-Code“ ans Herz legen.

Schreibe einen Kommentar